Gesundheit

Erfolg beginnt im Kopf: Kranke versus gesunde Sprache – Wie Sie Sprachbewusstsein entwickeln

1. Starten Sie damit, sich einmal eine halbe Stunde lang darauf zu konzentrieren und bewusst zu werden, welche Worte und Redewendungen sie benutzen.

2. Achten Sie in der Zeit auch darauf, wie Sie auf die Aussagen von anderen reagieren. Damit meine ich nicht nur verbal, sondern vielmehr, was das in Ihnen sowohl gefühlsmäßig, als auch gedanklich als auch körperlich auslöst.

Um für mehr Achtsamkeit für seine eigenen Körperreaktionen zu sorgen. stelle ich Ihnen hier nun eine kleine Übung mit großer Wirkung vor.

Bodyscan:

1. Setzen  oder legen Sie sich bequem hin und schließen Sie die Augen.

2. Konzentrieren Sie sich auf alles, was Sie jetzt wahrnehmen können. Zum Beispiel Gedanken, die sie denken, Gewicht des Körpers, Anspannung oder Entspannung der Muskeln, Schwere oder Leichtigkeit im Körper,  Wärme oder Kälte, Kribbeln oder pulsieren et cetera.

Wenn Sie diese Wahrnehmungsübung ein paar mal gemacht haben, entwickeln Sie eine höhere Achtsamkeit, die Ihnen zukünftig helfen wird, auch direkt in Gesprächen zu merken, was die Worte wirklich in Ihnen auslösen.


Fortsetzung auf Seite 3.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.