Einsichten & Ansichten

Nicola Fritze: Anders denken – Immer wieder montags…

Die NGO, die hinter The Monday Campaigns steht, weiß: Montag ist für viele von uns so ein bisschen wie Neujahr. Ein neuer Start. Anlass genug, kleine und große Vorsätze wahr zu machen. So wie am 1. Januar eben, nur jede Woche wieder. So versuchen offenbar besonders viele Raucher, ihr Laster am ersten Tag der Woche zu beenden. Andere sind am Montag bereiter als an anderen Tagen, mal einen Tag lang kein Fleisch zu essen. Kleine Impulse, die gut für uns sind – und die eine Keimzelle sein können für gesünderes Verhalten an den restlichen sechs Wochentagen.

Warum ist so eine Website nötig, fragen Sie sich vielleicht? The Monday Campaigns hat erkannt, dass es eine ziemliche Herausforderung ist, unser Verhalten im Alltag zu verändern. Denn wir alle bewegen uns in Routinen, die sich häufig über Jahre verfestigt haben. Diese Routinen geben uns Sicherheit und sparen eine Menge Energie – aber es kann sehr schwer sein, sie zu durchbrechen. Das ist gerade dann ein Problem, wenn manche Gewohnheiten unserer Gesundheit schaden. Wenn wir das Gefühl haben, dass im Alltag keine Zeit sei für gesundes Essen oder Ernährung. Oder wenn wir uns in der Kantine aus Gewohnheit das Fleisch auf den Teller laden.

Kleine Impulse, die uns neu denken lassen

Seiten wie mondaycampaigns.org bieten kleine Impulse, die uns neu denken lassen: Stimmt ja, ich könnte ja heute mal kein Fleisch essen. Oder mittags spazieren gehen, anstatt mich in die Kantine zu setzen. Solche kleinen Ideen können wir schnell verwirklichen. So haben wir schnelle Erfolgserlebnisse, die einfach dazu führen, dass wir uns motiviert fühlen. Denn auch kleine Veränderungen zeigen: Ich kann etwas ändern! Und es ist gar nicht so schwer!


Fortsezung auf Seite 3.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.