Gesundheit

Petra Schuseil: Mit dem richtigen Lebens- und Arbeitstempo zu mehr Leben (6) – Der Temporegler „Verplanen – Improvisieren“

Improvisation versus Planung

Improvisation braucht allerdings Zeit und Raum, damit sie sich entfalten kann. Wer ständig nach Plan lebt, verpasst das Spiel und die Leichtigkeit im Leben. Ich kenne verplante Menschen, die bewundern diejenigen, die auch mal Fünfe gerade sein lassen können. Gehören Sie zufällig zu den Menschen, die lieber improvisieren als Pläne schmieden? Von morgens bis abends erledigen Sie die Dinge, die Ihnen in den Sinn kommen. Sie sind ein Lebenskünstler durch und durch und genießen Ihre Freiheit. Sie ertappen sich aber immer wieder bei dem Gedanken, dass Sie nicht wirklich zum Ziel kommen. Dann sollten Sie einen Schuss Planung ins Leben bringen.

Je nachdem zu welcher „Truppe“ Sie gehören, zu den „Kontrollfreaks“, die gerne alles verplanen oder zu den Lebenskünstlern, probieren Sie doch ab heute mal beide Seiten aus. Damit Sie Planung und Improvisation gezielt einsetzen können, gilt es beide Qualitäten zu üben. Die einen bringen mehr Spielfreude in ihr Leben und laden immer mal wieder den Zufall ein. Die anderen üben sich im „Pläne schmieden“.

Dem Lebensfluss vertrauen

Für diesen Lebenstempo-Regler habe ich übrigens den Herzenswert „Vertrauen“ gewählt. Wenn ich mich dem Lebensfluss anvertraue und mich in der Balance zwischen Verplant-sein und Improvisation bewege, wächst das eigene Vertrauen in meine Zeitplanung und in mein Lebenstempo. Ich kann mich auf mich verlassen, dass ich die wichtigen Dinge in meinem Leben plane, auch einen Plan B in der Schublade habe, genauso öffne ich mich aber dem Zufall und dem Ungeplanten. So wie eine Coachkollegin derzeit in ihrem Kastenwagen in Italien unterwegs ist, mit einem groben Fahrplan im Sinn einerseits und andererseits der Freiheit, heute links abzubiegen und morgen rechts abzufahren.

Wenn wir beide Seiten dieses Lebenstempo-Reglers in uns leben, entsteht Zeitklugheit. In welche Rollen wir dabei schlüpfen, schauen wir uns das nächste Mal an. Die dazu passende Frage: Was haben die Hüte auf unserem Kopf mit unserem Lebenstempo zu tun?

———–

Über Petra Schuseil:

Buch, Buchtipp, LebenstempoFür Petra Schuseil kommt es im Leben auf das richtige Tempo an. Als erfahrene Lebenstempo-Coach kennt sie die unterschiedlichen Geschwindigkeiten, denen Menschen heute gerecht werden müssen, vor allem aus ihren eigenen Stationen Frankfurt, Hongkong und der Schweiz. In ihren Coachings zeigt „La Schuseil“ ihren Klienten, wie diese das für sie passende Lebenstempo finden und halten. Ihr Buch „Finde Dein Lebenstempo – Mit dem richtigen Tempo zu mehr Leben“ ist im April 2013 bei GABAL erschienen. Petra Schuseil bloggt unter: http://www.lebenstempo-blog.de. Mehr zur Expertin: http://www.petraschuseil.de

———–

Über das Buch:

Petra Schuseil Buch, Buchtipp, Schuseil, Lebenstempo
Finde dein Lebenstempo: Mit dem richtigen Tempo zu mehr Leben

Verlag: Gabal; Auflage: 1 (April 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3869364815
ISBN-13: 978-3869364810

Wir alle sind einzigartig. Darum ist Lebenstempo auch eine sehr individuelle Sache. Es beinhaltet mehr als bloßes Zeitmanagement. In welchem Tempo wir leben, bestimmt, wie wir uns fühlen, wie viel Energie wir haben, wie sehr wir im Einklang mit uns sind und wie sinnerfüllt und spannend das Leben für uns ist. Wir alle fühlen uns mehr oder minder fremdbestimmt, andere Menschen, Orte, Umstände halten die Zügel in der Hand. Dabei übersehen wir leicht, dass wir uns häufig genug selbst boykottieren. Petra Schuseil zeigt uns anhand von Selbstchecks, Leitfragen und Übungen, wie wir unser individuelles Lebenstempo finden können. Ob wir einen Schubs oder die Stopp-Taste brauchen, mehr Zeitqualität uns gut tut oder mehr Freiraum, um selbstbestimmter leben zu können. Mit dem richtige Lebenstempo werden wir uns wohler fühlen und unser Leben mehr genießen können. (Mehr zum Buch auf der Homepage von Petra Schuseil.)

-> Lesen Sie hier auch ein AGITANO-Interview mit Petra Schuseil anlässlich Ihres aktuellen Buches.

____

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.