Wie kocht die moderne Hausfrau?

Die moderne Hausfrau, die – so viel sei verraten – auch ein Hausmann sein kann, kocht auf ganz andere Weise, als es ihrer traditionellen Rolle entspricht. In der Küche agiert sie kreativ, selbstsicher und mit viel Sinn für Nachhaltigkeit. Effizienz ist ihr wichtig, denn sie hat auch noch andere Dinge zu tun – und deshalb lässt sie sich helfen, wo es nur geht. Denn die moderne Hausfrau möchte nicht nur andere mit ihren Speisen erfreuen, auch sie selbst liebt gutes Essen und nimmt sich gerne reichlich Zeit zum Genießen mit allen Sinnen.

Wie die Küche der modernen Hausfrau aussieht

In ihrer Küche braucht die moderne Hausfrau idealerweise viel Platz und Ruhe. Ihre Küchenhelfer sind sorgfältig ausgewählt und sie lagert in ihrer Küche nur das, was sie wirklich braucht. Ihr Werkzeug muss nicht neu sein – vielleicht hat sie sogar eine Sammlung an Erbstücken oder Vintage-Küchenwerkzeug. Die Ausstattung der Küche ist funktional und praktisch und gerade deshalb so schön. Wo die moderne Hausfrau ihre Kräfte schonen kann und ein Küchenhelfer ihr dabei nützt, verwendet sie diesen auch. Sie weiß, dass sie eine köstliche Mahlzeit nicht im Schweiße ihres Angesichts zubereiten muss, sondern dass ihre Stimmung und Energie das Endergebnis mit beeinflussen. Am besten kocht es sich also ohne Stress und große Anstrengung und dazu braucht die moderne Hausfrau ein gewisses Sortiment an Werkzeug. Eine Küchenmaschine gehört allemal dazu und am besten ist natürlich ein qualitativ hochwertiges Modell wie zum Beispiel von der Marke KitchenAid. Dass sie sich so sehr auf ihre liebsten Artefakte verlässt, ist dabei kein Ausdruck von Faulheit, sondern erlaubt es ihr erst, in der Küche originell und anspruchsvoll zu sein. Der kreative Freiraum, den die KitchenAid schafft, ist der Ort, an dem neue Ideen und ein vielschichtiger Zugang zum Kochen und Essen entstehen kann.

Wie der Esstisch der modernen Hausfrau aussieht

Der Esstisch ist für die moderne Hausfrau fast so etwas wie eine Leinwand – eine ständige Einladung, kreativ zu werden. Doch gemalt wird nicht nur mit dem Essen selbst. Geschmückt wird der Tisch mit natürlichen Materialien wie Blumen, Steinen oder Hölzern. Natürlich darf es auch mal eine Kerze sein. Das Geschirr, das die moderne Hausfrau benutzt, drückt ihre Persönlichkeit und auch ihre Laune aus. Sie liebt charaktervolle Einzelstücke und nutzt diese über viele Jahre. Türkische Teegläser finden auf ihrem Esstisch genauso Platz wie japanische Essstäbchen und französisches Fischbesteck. Doch bei aller Raffinesse liebt die moderne Hausfrau auch das Schlichte und hat begriffen: Die Leinwand Esstisch wird mit einer einfachen Mahlzeit auf einem naturweißen Teller und einem schlichten Glas Wasser zum ganz besonderen Kunstwerk. Geschirr ist nicht nur ein Werkzeug oder eine kulturelle Notwendigkeit, sondern entscheidet mit über unseren Zugang zum Essen. Für die moderne Hausfrau ist dieser Zugang bewusst, genussvoll und voll Tiefgang.

Was die moderne Hausfrau kocht

Die moderne Hausfrau ist ganz bei sich. Sie kocht unkonventionell, vielseitig und mit Lust. Sie hat verstanden, dass das Kochen immer auf einer Philosophie beruht und neben den Händen auch viel Gefühl und Intelligenz braucht. Sie möchte mit den Speisen, die sie zubereitet, überraschen und erfreuen. Dazu gehört auch, der Umwelt und anderen Lebewesen so wenig wie möglich zu schaden. Die moderne Hausfrau kennt sich mit nachhaltiger Produktion, biologischer Landwirtschaft und Lebensmittelzertifikaten aus. Trotzdem erfreut sie sich an der großen Vielfalt an Gemüsesorten, Gewürzen und Kräutern, die dieser Planet zu bieten hat. Und so kann sie problemlos verschiedenen Geschmäckern gerecht werden und unterschiedliche kulturelle Traditionen miteinander verbinden. Sie beherrscht die wunderbarste, zutiefst italienische Pasta, schüttelt aber auch Sushi aus dem Ärmel – natürlich mit Fisch aus nachhaltiger Fischerei.

Raffinierte Torten bereiten ihr ein besonderes Vergnügen, doch sie achtet auch auf den gesundheitlichen Nutzen ihrer Kreationen. Unkonventionelle Rezepte probiert sie mit viel Mut und Gelassenheit aus und schreckt auch vor unkonventionellen Zutaten nicht zurück. Sie hat verstanden, dass Kochen ein Abenteuer ist und kostet es voll aus. Doch trotz ihres Anspruchs überarbeitet sie sich nicht, da darf es ruhig auch mal schnell gehen.