Personal

3 Tipps für die richtige Bürogestaltung

Aufgeräumter Büroraum mit Schreibtisch, Laptop, Tischlampe und Bürostuhl sowie Büromöbeln im Hintergrund

Verschiedene Studien in den letzten Jahren haben bewiesen, dass die richtige Büroeinrichtung eine Menge Vorteile haben kann. Unabhängig von der Art des Unternehmens spielt die Atmosphäre des Büros eine wichtige Rolle in Bezug auf Motivation und Produktivität der Mitarbeitenden. Effektiv liegt es auf der Hand: Die passende Einrichtung sorgt dafür, dass jede:r einzelne Mitarbeiter:in weniger Fehltage hat. Daraus resultierend kann eine Gesamtsteigerung des Gewinns entstehen. Dies zeigt, wie wichtig eine passende Büroeinrichtung für die Gesamtheit eines Unternehmens ist. Daher fasst der folgende Artikel drei zentrale Top-Tipps zusammen, wie die richtige Bürogestaltung gelingt.

#1: Die richtige Auswahl der Möbel im Büro

Der erste Tipp bezieht sich auf die eigentliche Einrichtung des Büros und auf die Auswahl der Büromöbel sowie deren Design. Hier sollte darauf geachtet werden, dass hochwertige Möbel ausgewählt werden. Es wäre ein Fehler, ausschließlich auf günstige Möbel zu setzen, da diese in der Regel schnell abgenutzt sind und kaputt gehen. Unter dem Strich können Unternehmer:innen durch die Investition in hochwertige Möbelstücke sogar Geld sparen, da diese über Jahre hinweg Bestand haben. Zudem sind es die Möbel, die beim Betreten eines Büros als erstes auffallen.

Weiterhin ist es notwendig, Möbelstücke auszuwählen, die passend zur Strategie und passend zur Philosophie des Unternehmens sind. Es empfiehlt sich, sich im Vorhinein beraten zu lassen. Die Wahl von Stilrichtungen spielt ebenfalls eine große Rolle, denn die Möglichkeiten sind vielfältig,

  • von modern
  • über klassisch
  • bis futuristisch.

Zuletzt sollten die gewählten Möbel gut aufeinander abgestimmt sein. Praktisch ist dabei auch, dass es verschiedene Modellreihen gibt. Natürlich muss nicht jedes Möbelstück aus derselben Reihe stammen. Nichtsdestotrotz sollten alle Möbel dem gleichen Stil folgen und ein rundes Gesamtbild ergeben.

#2: Die optimale Farbwahl

Der zweite Tipp für die richtige Bürogestaltung bezieht sich auf die Auswahl der Farben. Zu berücksichtigen sind dabei in jedem Fall:

  • Wandfarbe
  • Bodenfarbe
  • Farbe der Möbelstücke.

Idealerweise besteht der erste Schritt darin, eine Hauptfarbe auszuwählen. Dies ist in den meisten Fällen die Farbe Weiß. Denn Weiß wirkt stets klassisch und neutral und sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Zwar kann eine andere Farbwahl ebenfalls psychologisch günstige Effekte erzielen. Jedoch spricht einiges dafür, die Wände und ein Teil der Möbel in klassischem Weiß zu halten.

Passend eignen sich dunkle Brauntöne am besten für den Boden, alternativ ist auch ein schwarzer Boden eine Option. Diese Kombination von Farben harmoniert sehr gut und erschaffen ein ruhiges, geordnetes und einladendes Ambiente. Dies hat einerseits Vorteile für die Mitarbeitenden, da diese sich wohler fühlen, besser konzentrieren können und gerne in ihrem Büro arbeiten. Weiterhin wirkt es einladend auf die Kund:innen und beeindruckt diese womöglich. Zuletzt sollten die übrigen Möbel, welche nicht in Weiß gestaltet sind, typischerweise schwarz sein. Insofern ist ein klassischer schwarzer Bürostuhl sozusagen ein Must-have für jedes Büro.

#3: Einholen von Meinungen und Stimmungsbildern

Der dritte Tipp ist ebenfalls enorm wichtig. Die Meinung der Mitarbeitenden sollte mit in die Planung der Büros einfließen. Jede:r besitzt einen individuellen Geschmack, daher hat jede:r Mitarbeiter:in unterschiedliche Präferenzen für das eigene Büro, um optimal und effizient darin arbeiten zu können. Es lohnt sich also, Befragungen durchzuführen und die Ergebnisse und Einschätzungen in der Planung zu berücksichtigen. Natürlich ist hier jedoch zu beachten, dass jedes Büro zum Gesamtpaket passen sollte, weshalb es auch keine zu großen Abweichungen geben sollte. Dies würde einen Bruch des Ambientes bedeuten.

Dieser Trend im Bereich Möbelstücke ist unverzichtbar

Der zentrale Trend in dieser Branche sind ergonomische Möbelstücke. Das Wohlbefinden der Mitarbeitenden wird auch in der aktuellen Zeit immer wichtiger. Da bei Arbeiten am Schreibtisch durch das ständige Sitzen Rückenbeschwerden und weitere gesundheitliche Probleme entstehen können, ist es wichtig, dem entgegenzuwirken. Professionelle Anbieter wie Havic Büromöbel stellen hierfür ein Paradebeispiel dar. Geeignete Möbel helfen den Mitarbeitenden, gezielt den Rücken zu entlasten und das Arbeiten so angenehm wie möglich zu gestalten. Auch hier sind die Schwerpunkte vielfältig: Zum einen gibt es Bürostühle mit Wirbelsäulenführung und anpassbaren Kopfstützen. Weiterhin ist es nun möglich, höhenverstellbare Tische einzubauen. Dies ermöglicht das Arbeiten im Stehen und im Sitzen. Auch durch diese Abwechslung kann die Wirbelsäule entlastet und die Gesundheit geschützt werden.

Anmerkung der Redaktion: Weitere Empfehlungen finden Sie in unserem Artikel Arbeitsplatzgestaltung? So klappt es mit der Ergonomie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.