Nützliches

Effizient einrichten – so sparen Sie Platz im Büro

agitano, platz im büro sparen, büro, office

Die stetig steigenden Mietpreise machen es gerade Unternehmer und Unternehmerinnen in Deutschland schwer, großzügige Büroräume zu finden. Das gleicht meist der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Glückt die Suche nicht, bleibt oft nur eine Option: Den Arbeitsbereich in den eigenen vier Wänden einzurichten. Fällt dieser Ort aus Platz- oder Kostengründen eher klein aus, ist Einfallsreichtum gefragt. Denn jeder noch so kleine Winkel sollte effizient genutzt werden. Wie Sie auf einfache Weise Platz im Büro sparen können, selbst bei kleinen Räumen, verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Clever Stauraum schaffen

Wenig Raum bedeutet nicht, dass Sie generell auf Stauraum verzichten müssen. Allerdings fallen wuchtige Aktenschränke eher weg. Es gibt dafür platzsparende Alternativen, wie Steh- oder Hängeregale. Diese eignen sich bestens, um alle möglichen Unterlagen zu verstauen und nehmen nur wenig Bürofläche in Anspruch. Schließlich ist Ihre begrenzte Schreibtischfläche zu wertvoll, um sie mit

  • Schreibutensilien
  • Papiervorräten
  • Briefumschlägen
  • Aktenordnern
  • Notizblöcken

oder anderem Krimskrams vollzuladen. Vorausgesetzt natürlich, diese Dinge werden nicht zwingend für die tägliche Bildschirmarbeit gebraucht. Sinnvoll sind auch schmale Aktenordner. Diese benötigen weniger Fläche und sind in der Regel voller und schneller griffbereit, als breite Ordner. Um auch die Ecken Ihres Büros optimal auszunutzen, eignet sich ein Eckschreibtisch. Dieser spart oft mehr Platz, als ein normaler Schreibtisch. Und sie können Eckschreibtische meist problemlos in die Gestaltung integrieren, um effektiv Platz im Büro zu sparen.

Ordnung hilft, um Platz im Büro zu sparen

Insbesondere wenn viele Aufgaben auf der Agenda stehen, kann die Ordnung schon mal zur Nebensache werden. Chaos ist allerdings besonders an einem kleinen Arbeitsplatz fatal. Schließlich sollte gerade hier jeder Meter ausgenutzt werden. Regelmäßiges Aufräumen und Ausmisten ist daher Pflicht, um Platz im Büro zu sparen. Für den Anfang können Sie daran mit einem wöchentlichen Termin erinnern. Versuchen Sie beispielsweise jeden Freitag nach getaner Arbeit Ihren Arbeitsplatz auf Vordermann zu bringen und aufzuräumen. Danach sieht der kleine Arbeitsplatz nicht nur ordentlicher aus. Das Büro wirkt aufgeräumt auch optisch größer und komfortabler.

Dezente aber individuelle Gestaltung wählen

Rund 2,1 Millionen Deutsche arbeiten tagtäglich in Büros. Damit ist dieser Ort zwar der berufliche Schaffensort. Doch das bedeutet nicht, dass hier die persönliche Note fehlen muss. Nur wenn Sie sich im Büro wohlfühlen, können Sie jeden Tag die nötige Leistung bringen. Das belegen Erkenntnisse von Wissenschaftlern der Chung-Ang Universität in Seoul, die 400 Büroarbeiter in US-amerikanischen Unternehmen befragten. Demnach waren die Beschäftigten durchschnittlich 30 Prozent produktiver, wenn sie ihr Büro nach individuellem Gusto gestalten konnten. Und das beginnt schon bei den Wänden. Professionell tapezierte oder gestrichene Wände in angenehmen Farbtönen können bereits zum eigenen Wohlbefinden beitragen. Daher empfiehlt es sich, auch bei wenig Fläche professionelle Maler zu engagieren, um dezente aber individuelle Wohlfühl-Akzente zu setzen.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.