Management

Gute Gespräche führen (3) – Wie aufmerksames Zuhören funktioniert

Vortrag, Input, Geschäftsmenschen, Seminarram, Kursteilnehmer, Aufmerksamkeit, aufmerksames Zuhören, wie aufmerksam Zuhören funktioniert

Nicht zuhören können oder wollen: Das ist ein Problem, mit dem sich nicht nur stereotyp gemischtgeschlechtliche Paare auseinandersetzen müssen. Nach den ersten beiden Teilen zur aktiven Gesprächsgestaltung hinsichtlich Inhalte und Stimmeinsatz, haben wir für unser Wochenthema noch mehr Input von Julian Treasure gefunden (Video: siehe Ende des Beitrags). Daher beschäftigt sich dieser und der vierte Teil der Reihe mit dem Zuhören: Im Folgenden geht es um die Frage, wie aufmerksames Zuhören funktioniert und warum unterbewusste Faktoren eine so wichtige Rolle einnehmen.

Warum wir heute lernen sollten, aufmerksam zuzuhören

Laut Umfrage gehört für zumindest 80 Prozent der Befragten zu einem guten Gespräch vor allen anderen Dingen dazu. Dennoch verlieren wir immer mehr die Fähigkeit, aufmerksam zuzuhören. Das heißt, wir leiten immer weniger Bedeutung und Inhalte aus dem Gehörtem ab. Um in Zahlen zu sprechen: Während wir durchschnittlich 60 Prozent unserer Zeit in Kommunikation mit Zuhören verbringen, behalten wir derzeit nur etwa 25 Prozent der Inhalte.

Wie aufmerksames Zuhören funktioniert

Doch wie funktioniert das eigentlich, dieses Ableiten von Bedeutung aus dem Ausgesprochenen? Menschen verwenden dabei verschiedene Techniken, die wir immer mehr verfeinert haben.

  1. Wir erkennen Muster wieder. Auf diese Weise werden Hintergrundgeräusche ausgeblendet und so erkennen wir auch beispielsweise unseren Namen wieder.
  2. Wir unterscheiden Geräusche. Besteht etwa ein monotones Geräusch im Hintergrund, hören wir es nach einigen Minuten nicht mehr.
  3. Wir filtern. Wir blenden Störfaktoren aus und achten nur noch auf das, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten.

Die unter Punkt drei angesprochenen Filter sind den meisten Menschen unbewusst. Die wichtigsten Filter, durch die wir Zuhören, sind:

  • Kultureller Hintergrund
  • Sprache
  • Wertvorstellungen
  • Glaubenssätze
  • Haltungen/Einstellungen
  • Erwartungshaltungen
  • Absichten.

Ein weiterer wichtiger Faktor von Klang – und damit von Zuhören – ist, dass er uns in Raum und Zeit einen Platz gibt. Gerade über akustische Elemente nehmen wir unsere Umgebung war (wie etwa Widerhall und Geräuschkulisse); und Hören ist eine der idealsten Möglichkeiten, Zeit überhaupt „in Erfahrung“ zu bringen.

Der vierte und letzte Teil unserer Reihe zeigt fünf konkrete Möglichkeiten auf, wie Sie Ihre Fähigkeit zum Zuhören verbessern können.

Video: Wie Menschen aufmerksam zuhören können – und sollten

In seinem Vortrag (Video) erklärt Julian Treasure die verschiedenen Eindrücke genauer, die wir in Gesprächen verarbeiten, wenn wir aufmerksam zuhören.

[Anmerkung der Redaktion: Das hier eingebettete Video wurde (vorübergehend) entfernt, ist jedoch weiterhin hier zu finden: TED.com.]

Geben wir den guten Gesprächen in unserem Leben wieder mehr Raum: Wir wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.