Wirtschaft

1,9 Mio. Per­sonen arbei­ten im Be­reich Ver­kehr und Lage­rei und erwirtschaften 251,7 Mrd. Euro

Im Wirtschaftsbereich „Verkehr und Lagerei“ erbrachten im Jahr 2010 knapp 1,9 Millionen Personen in 87 550 Unternehmen einen Umsatz von insgesamt 251,7 Milliarden Euro. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg damit im Jahr 2010 die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Jahr 2009 um 1,9 %. Der Umsatz erhöhte sich im selben Zeitraum um 8,9 %.

Die meisten Arbeitsplätze stellte mit 767 700 tätigen Personen (Anteil von 40,8 %) der „Landverkehr und Transport in Rohrfernleitungen“. Hier stieg die Zahl der Beschäftigten im Vorjahresvergleich um 1,3 %. Die realisierten Umsätze betrugen insgesamt 75,4 Milliarden Euro und lagen damit um 5,2 % über dem Wert des Vorjahres.

Den größten Umsatzanteil im Wirtschaftsbereich „Verkehr und Lagerei“ erwirtschafteten mit 98,7 Milliarden Euro (39,2 %) die 569 400 Beschäftigten in der „Lagerei und sonstigen Dienstleistungen für den Verkehr“. Hierzu zählen zum Beispiel der Betrieb von Verkehrswegen, Parkplätzen, Bahnhöfen und Flughäfen sowie Frachtumschlag und Spedition. Gegenüber dem Vorjahr stieg der Umsatz um 11,9 % und die Anzahl der Arbeitsplätze nahm um 3,8 % zu.

Ebenfalls zum Bereich „Verkehr und Lagerei“ gehören die „Post-, Kurier- und Expressdienste“. Diese beschäftigten im Jahr 2010 rund 443 350 Personen und erzielten einen Umsatz in Höhe von 27,5 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Jahr 2009 stiegen die Umsätze um 1,3 %, die Anzahl der Beschäftigten ging jedoch um 0,6 % zurück.

Etwas mehr als ein Fünftel der Unternehmen (21,1 %) im Wirtschaftsbereich „Verkehr und Lagerei“ hatte 2010 einen Jahresumsatz von 1 Million Euro und mehr. Zusammen erzielten diese Einheiten 93,9 % der insgesamt von diesem Dienstleistungsbereich erwirtschafteten Umsätze und beschäftigten 80,5 % der insgesamt tätigen Personen.

Weitere Auskünfte gibt:
Karl-Heinz Pesch,
Telefon: +49 611 75 8563,
Kontaktformular

(Quelle: Statistisches Bundesamt)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.