Panorama

Was geschah vor … Jahren? Heute: der 28.01.2011

Auf AGITANO lassen wir täglich die Wirtschaftsgeschichte wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau – in den Jahren zuvor – zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten des Wirtschaftsgeschehens werden genauso in Erinnerung gerufen, wie Pioniertaten großer Erfinder und Durchbrüche weitreichender Erfindungen. Heute: http://de.wikipedia.org/wiki/28._Januarde.wikipedia.org/wiki/28._Januar.

 

Wirtschaft:
1505: Das Fondaco dei Tedeschi, die Niederlassung der deutschen Kaufleute in Venedig, wird durch eine nächtlichen Brand vollständig zerstört.
1855: Die Panama Railroad Company verbindet erstmals die Atlantik- mit der Pazifikküste. Die Strecke hatte Investitionen in Höhe von 8 Mio. Dollar benötigt.
1867: Preußen zwingt nach dem Sieg im Deutschen Krieg und der Besetzung Frankfurts am Main das Fürstenhaus Thurn und Taxis, das seit dem Postregal von 1597 die lukrative Postbeförderung im Reich innehat, den Vertrag über den Postdienst aufzuheben.
1873: In Frankfurt am Main wird die Deutsche Gold- und Silber-Scheideanstalt (Degussa), vormals Roessler AG, gegründet.
1958: Das dänische Unternehmen Lego meldet den Legostein zum Patent an.
1999: Ford erwirbt für 6,45 Milliarden US-Dollar von Volvo dessen Pkw-Sparte Volvo Car Corporation.
2005: Procter & Gamble gibt bekannt, für 57 Milliarden US-Dollar das vorwiegend Rasierapparate produzierende Unternehmen The Gillette Company kaufen zu wollen.

 

Wissenschaft und Technik:
1724: Die Universität Sankt Petersburg wird von Peter dem Großen als erste Universität Russlands gegründet.
1754: Der Begriff Serendipity wird erstmals durch den englischen Autor Horace Walpole in einem Brief an Horace Mann verwendet für eine zufällige Beobachtung von etwas, das gar nicht das ursprüngliche Ziel einer Untersuchung war.
1807: Entlang der Pall Mall in der City of Westminster, London, wird die erste gasbetriebene Straßenbeleuchtung aufgestellt.
1821: Fabian Gottlieb von Bellingshausen, Admiral in russischen Diensten, entdeckt eine Insel im Südpolarmeer, die er für einen Teil des antarktischen Festlands hält. Nach seinem Auftraggeber Zar Alexander I. nennt er sie Alexander-I.-Land.
1841: Auf seiner Antarktisexpedition entdeckt der britische Polarforscher James Clark Ross das Ross-Schelfeis und beginnt mit der umfangreichen Kartierung.
1887: In Paris beginnt Gustave Eiffel mit dem Bau des nach einer Idee des Schweizers Maurice Koechlin konzipierten Eiffelturms. Der Bau wird am 31. März 1889 rechtzeitig zur Weltausstellung fertig gestellt.
1897: Rudolf Diesel vollendet den von ihm entwickelten Motor.
1902: Der Stahl-Tycoon Andrew Carnegie stiftet zehn Millionen US-Dollar für wissenschaftliche Zwecke und gründet die Carnegie Institution of Washington.
1986: In der Münchner Frauenklinik ist eine künstliche Befruchtungsmethode entwickelt worden, bei der die Verschmelzung von Ei- und Samenzelle nicht im Reagenzglas, sondern im Eileiter der Patientin stattfindet.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.