Gesundheit

Wissenswertes zum Thema Gesundheitsvorsorge für Manager

agitano, gesundheitsvorsorge

Um Ausfälle im Job zu vermeiden, empfiehlt sich eine gesunde Lebensweise. Das ist den meisten Menschen klar. Bei Einzelunternehmern oder Managern strotzt der Terminkalender allerdings oft vor Aufgaben. Da bleibt keine Zeit für regelmäßige Sporteinheiten oder frischgekochte Mahlzeiten. Gleiches gilt für die Gesundheitsvorsorge. Männer sollten Vorsorgeuntersuchungen jedoch nicht unterschätzen. Denn meist können nur so ernste Erkrankungen frühzeitig entdeckt und wirksam behandelt werden. Verschaffen Sie sich daher hier einen Überblick über sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen, die Managern wie Männern im Allgemeinen zugute kommen.

Sinnvolle Impfungen für jedes Alter

Um die eigene Gesundheit zu erhalten, sind Impfungen das A und O. Diese zählen derzeit zu den wichtigsten und zugleich wirksamsten medizinischen Maßnahmen. Und: Impfungen werden in Deutschland von den obersten Gesundheitsbehörden der Länder gemäß der Ständigen Impfkommission (STIKO) sogar ausdrücklich „öffentlich empfohlen“. In der Regel beginnt der Impfschutz als Gesundheitsvorsorge bereits bei Säuglingen. Doch auch im Erwachsenenalter sollten regelmäßig verschiedene Schutzimpfungen aufgefrischt werden, darunter

  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Poliomyelitis (Kinderlähmung)
  • Röteln
  • Keuchhusten
  • Diphtherie
  • Tetanus
  • Influenza (Grippe)
  • Pneumokokken

Für ausführlichere Informationen zum Thema Impfschutz lohnt es sich, die jährlich aktualisierten Empfehlungen der Impfkommission am Robert-Koch-Institut zu verfolgen.

Die Bedeutung der urologischen Gesundheitsvorsorge

Bei einer Gesundheitsvorsorge im Bereich Urologie können sich Männer beispielsweise auf Prostata- oder Hodenkrebs untersuchen lassen. Ab dem 45. sten Lebensjahr ist es sogar jährlich empfohlen, eine urologische Vorsorgeuntersuchung beim Hausarzt oder nach Überweisung beim Urologen vornehmen zu lassen. Dabei werden die Genitalien, die Lymphknoten sowie die Prostata von Ärzten eingehend untersucht und abgetastet. Wie wichtig diese Vorsorge ist, belegen Zahlen: Prostatakrebs zählt mit 26,1 Prozent zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Männern. Je früher Prostatakrebs entdeckt wird, desto besser sind die Heilungschancen für Betroffene.

Empfehlung ab 35: Gesundheitscheck alle drei Jahre

Generell ist es ab 35 Jahren ratsam, die körperliche und geistige Gesundheit alle drei Jahre unter die Lupe zu nehmen. Das betrifft Männer genauso wie Frauen. Die Kosten für den Gesundheitscheck werden dabei von den Krankenkassen übernommen. Typischerweise beinhaltet ein Gesundheitscheck folgende Punkte:

  • Detailliertes Anamnesegespräch mit dem Hausarzt über den eigenen Gesundheitszustand sowie familiär gehäuft auftretende Beschwerden
  • Blutabnahme, um Blutzucker- und Cholesterinspiegel zu ermitteln
  • Urinprobe, die Aufschluss über Nieren- oder Blasenerkrankungen gibt
  • Blutdruckmessung, um ein Risiko für Herzkreislauferkrankungen festzustellen
  • Eine körperliche Untersuchung des Bewegungsapparates, der Organe und des Nervensystems.

Treten Auffälligkeiten zutage, wie zu hohe Cholesterinwerte, zu wenig Schlaf oder zu viel Stress, können Sie sich frühzeitig ärztliche Empfehlungen einholen. Damit können Sie Ihre Gesundheit effektiv und langfristig erhalten.

Karin Kreuzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.