AGITANO

AGITANO Wochenschau – 15/2012

Das war die Woche KW 15-2012 mit ihren Highlights:

 

Interessante Fachinterviews auf AGITANO:

Erfolg, Business, KMU: "Erfolgsfaktor Mittelstand – Interview mit Peter Untermann". Peter Untermann (Geschäftsführer / CEO der Art of Quality GmbH) empfiehlt Managern und Unternehmern: "Machen Sie gute Arbeit … und brennen Sie für Ihre Idee", mit Qualität jenseits des Renditedenkens.

Performance, Stress, Burnout: Peter Buchenau im Personality-Interview Nr. 45. Der Trainer und Coach Peter Buchenau warnt vor den Gefahren des Burnouts und plädiert für ein nachhaltiges Wirtschaften.

Im Vorfeld des 58. Roundtable des MUK-IT, der am 19.04.2012 bei der SAP AG unter dem Titel “Mit strategischem Projektmanagement zu ertragreicheren Projekten – Keynote und Erfahrungsberichte mit attraktiven und neuen Ansätzen” statt findet, wurden ausgewiesene Experten über deren Erfahrungen rund um “Erfolgreiches Projektmanagement” befragt. Im zweiten Interview Henning Zeumer, Inhaber der EOB Unternehmensberatung: „Der beste Rat ist, Projektmanagement und eine reife PM-Organisation als strategisches Asset anzusehen und nicht nur als Commodity.“

Vertriebsoptimierung durch Sales Enablement – Interview mit Robert Göring, BizSphere AG: Das "BizSphere Sales Web" dient der Vertriebsoptimierung und bereitet als eine Form des Wissensmanagements vertriebsrelevante Informationen und Inhalte auf.

Gerade in der elektronischen Textwelt werden Tippfehler und grammatische Ausrutscher zunehmend achselzuckend hingenommen. Wer jedoch im Berufs- und Geschäftsleben mit seinem schriftlichen Auftritt überzeugen möchte, legt Wert auf fehlerfreie Texte. Hierzu Iris Hesse, Geschäftsführerin von Punkt & Komma, im Interview.

Wir führen aktuell eine außergewöhnliche Interviewreihe mit Motivationstrainer und 5 Sterne Redner Norman Bücher durch. Er bereitet sich gerade auf seine nächste extreme Herausforderung vor: Das Projekt „Run to the Rock“. Der Extremsportler bewältigt dabei zu Fuß eine Strecke von 1.120 Kilometern quer durch den australischen Outback innerhalb von 14 Tagen.  

 

Die AGITANO-Kolumnisten haben diese Woche wieder einige spannende Beiträge veröffentlicht, u.a.:

… aus der zweiwöchentlichen Kolumne "Anders denken" von Nicola Fritze: "Warten gestalten lernen – Und wie verbringen Sie Ihre Wartezeiten?" Nicola Fritze zeigt Möglichkeiten auf, diese "kostbare" Zeit richtig zu nutzen.

Maßnahmen für mehr Geld in der Tasche, die direkt greifen! Gertrud Hansel, Coach und Geschäftsführerin der "Schule für Unternehmer" gibt Selbstständigen schnelle und einfache Tipps für mehr Liquidität: "Geldfallen gibt es viele. Und viele Freiberufler und Unternehmer tappen auch hinein."

Brigitta Kemner: Die 4 Räder der Lebensbalance – "Viele Menschen laufen mit Ihrer Gesundheit jahrelang Ihrem Geld hinterher und laufen dann später mit Ihrem Geld der verlorenen Gesundheit hinterher. ", so Brigitta Kemner.

Motivation, Persönlichkeit, Leistung – Kolumne von Hans-Jürgen Krieg: "Sie wollen mehr? – Erweitern Sie ihr Weltbild!" Das, was Sie erleben, hängt eng mit ihrem Weltbild zusammen. Wenn Sie also mehr wollen, sollten Sie ihr Weltbild ändern! Denn das bestehende Weltbild hat Sie genau dahin geführt, wo Sie heute stehen…

"Erfolgreich kommunizieren – über die Psychologie der Kommunikation". Dr. Helga Rolletschek über die Psychologie einer gelungenen Kommunikation: gleichen Sie sich Anfangs ihrem Gesprächspartner an, das weckt vertrauen und baut Blockaden ab.

… aus der Kolumne "Erfolg lacht!" von Kommunikations- und Humorexpertin Jumi Vogler: Steigern Sie den Wert von Unternehmen! Mit Humor und Ethik. Was hat Humor mit Werten zu tun? "Alles! Humor basiert auf Werten. Humor ist ohne Ethik nicht denkbar", so Jumi Vogler.

Die Business-Kolumne von Ulrich B Wagner, geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Kommunikation, Coaching und Managementberatung (ikcm). Heute: "Bodenständig … Ein Versuch über das gute Leben?!" Gibt es das gute Leben, und wenn ja, wie viele davon?  

 

Weitere interessante Beiträge:

"Ein guter Werbetext muss für Kunden leicht lesbar und gut verständlich sein", so Stefan Gottschling … Die richtigen Tipps dafür – vom Texter-Experten!

Projekte, Erfolg, Management: Professionelles Projektmanagement als Schlüssel zu erfolgreichen Projekten. "In vielen Fällen ist für den Misserfolg von Projekten die fehlende oder falsche Besetzung des Projektmanagers Schuld", so Henning Zeumer, Inhaber der EOB Unternehmensberatung und Projektmanagementexperte.

AGITANO stellt ab sofort regelmäßig Aktivitäten der SOS-Kinderdörfer vor. Den Start macht Gambia. Im ersten Teil erzählt Omar über sein Leben in Gambia, in Einblick in die Aktivitäten der SOS-Kinderdörfer vor Ort. Im zweiten Teil geht es um die Entstehung der SOS-Kinderdörfer in Gambia. Der dritte Teil behandelt die Themen Gesundheit, Familienhilfe und ein zweites SOS-Kinderdorf.  

 

Auf der Seite 2 finden Sie weitere interessante Beiträge, die in der verangenen Woche auf AGITANO veröffentlicht wurden.

 

Informationen für Unternehmer, Selbstständige und Hausbesitzer:

Kostenloser Leitfaden „Unternehmensnachfolge finanzieren“: Der kostenlose Leitfaden gibt auf 30 Seiten Antworten und Tipps rund um die Unternehmensnachfolge.

Finanzierungsalternativen für KMU zu Bankkrediten: Eine aktuelle DIHK-Publikation informiert mittelständische Unternehmen über mögliche Finanzierungsalternativen zu Bankkrediten.

BMWi-Information für Unternehmen: Schutz von Ideen für die gewerbliche Nutzung. Das BMWi hilft mit der Broschüre "Erfinderfachauskunft" und dem Netzwerk SIGNO Unternehmen bei der gewerblichen Nutzung ihrer Ideen. Ziel ist es, lnnovationspotenziale zu identifizieren und so die Umsetzung von Forschungs- und Entwicklungsergebnissen in marktfähige Produkte zu steigern.

17% wechseln zur Konkurrenz wenn sie zu lange warten müssen: Für 66% hängt ihre Meinung über ein Unternehmen entscheidend von der Pünktlichkeit der Mitarbeiter ab. Das zeigt, dass Unternehmen hohe Summen riskieren, wenn sie ihre Kunden zu lange warten lassen.

Award, Wettbewerb, Filmpreis, Wirtschaft: Deutscher Wirtschaftsfilmpreis 2012 gestartet – die besten Filme von, aus und über die Wirtschaft. Anlässlich des Startschusses für den renommierten Wirtschaftsfilmpreis hier noch einmal die besten Filme von und aus der Wirtschaft 2011.

Sanierung zum Effizienzhaus lohnt sich, so die aktuelle dena-Studie zum energiesparenden Sanieren von Einfamilienhäusern.

Ab sofort Antragstellung für das Mini-KWK-Programm möglich – bis zu 3.450 Euro Förderung auf die Hand. Mini-KWK-Anlagen rentieren sich auch schon für 1-2 Familienhäuser finanziell, schonen die Umwelt und erhalten zudem noch eine Förderung von 1.500 bis 3.450 Euro. Weiterführende Informationen + Checkliste.

 

Spezial: Finanzmarkt und Wirtschaftswissenschaften:

Bankengeheimnis in den Steuersümpfen: „Shame on you“ – Interview mit dem Ökonom Ulrich Thielemann. In dem Interview zieht Thielemann (im Beirat des Ökosozialen Forums Deutschland und ehemals Vizerektor des Instituts für Wirtschaftsethik der renommierten Universität St. Gallen) mit dem Bankengeheimnis, der Macht der Banken und der Ideologie der Wirtschaftswissenschaften hart ins Gericht.

Schwarzgeld, Steueroasen: Liechtensteiner Erbprinz mit Abgesang auf die Steueroasen: Deren Zeit sei vorbei. Liechtenstein bereitet sich auf das Ende als Steueroase vor, Deutschland müsse jedoch endlich intern für Steuergerechtigkeit sorgen, die Steuerlast liege primär bei den kleinen Bürgern.

Wirtschaftsnobelpreisträger Stiglitz zur Schuldenkrise, Wachstum statt Sparen und Kapitalismuskritik: Der Kapitalismus hilft derzeit nur wenigen: „Der Wohlstand wird ungleich verteilt, das meiste geht an die Spitze, an der Basis bleibt wenig.“ Die internationale Machtverschiebung hin zu China und Indien werde allerdings nicht ohne Konflikte ablaufen: „Ich erwarte eine ganze Menge geopolitische und wirtschaftliche Auseinandersetzungen. Man wird darüber streiten, wer die Geschicke der Welt lenkt.“ Sowie Statement zur Schuldenkrise, Keynes und der Finanztransaktionssteuer.

Wirtschaftstheorie: Der "Wohlstand der Nationen" basiert auf bürgerlichen Tugenden und nicht auf geldgierigen Monstern – Interview mit Prof. McCloskey (Universität Chicago). Die Ideologie moderner Business-Schulen hat desaströse Effekte, so Prof. McCloskey. Die Ökonomin fordert mehr Ethik in den Wirtschaftswissenschaften, schließlich war schon Adam Smith Professor der Moralphilosophie und gründete seine Theorie auf die Klugheit und nicht auf geldgierige Monster.

George Soros: Gefährlicher als Finanzblasen sei die "politische Blase" angehäufter Inkompetenz. Nun fordert auch Starinvestor George Soros ein Umdenken in den Wirtschaftswissenschaften. Eine spezielle Breitseite ging gegen Bundeskanzlerin Merkel und die Bundesbank: Sie würden agieren als wäre Deutschland noch ein eigenständiger Staat und nicht Teil der europäischen Währungsunion.

 

Weitere interessante Nachrichten aus der KW 15:

Konjunktur: Deutsche Wirtschaft hat Schwächeperiode wieder überwunden. Die Indikatoren deuten auf ein neuerliches Anziehen des Wirtschaftswachstums in Deutschland hin.

Die gute Konjunktur 2011 hat zu einem Überschuss in den sozialen Sicherungssystemen von 13,8 Mrd. Euro geführt. Das umfasst die gesetzliche Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung, die soziale Pflegeversicherung, die Alterssicherung für Landwirte sowie die Bundesagentur für Arbeit.

Teuerungsrate der Verbraucherpreise hat sich im März 2012 leicht abgeschwächt: + 2,1% im Jahresvergleich. Ohne die erneut extremen Spritpreise (+7,7%) wären es nur +1,6%.

DIW: Höhere Durchschnittslöhne und höhere Spitzensteuern. Kommentar von Prof. Dr. Gert G. Wagner. Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung zieht ein Fazit über die Ideologie, alle würden profitieren, wenn Reiche weniger Steuern zahlen würden.

Die Energiewende ist machbar – und zahlt sich wirtschaftlich aus: Studie im Auftrag des Bundesumweltministeriums: Erneuerbare sind langfristig deutlich billiger als eine auf Kohle, Öl und Gas basierte Energieversorgung. Bereits für 2030 wird erwartet, dass sich allein die Importrechnung Deutschlands für Öl und Gas durch verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien um etwa 30 -35 Mrd. Euro pro Jahr vermindert.

Augmented-Reality, Google, Project Glass: Google bringt eine Brille mit transparenten Displays für Zusatzinformationen heraus – die Google-Brille blendet alle erdenklichen Zusatzinformationen ins Blickfeld des Trägers (siehe Link zum Google-Video auf Youtube).

Kartellverfahren gegen Apple und fünf E-Book-Verlage: Apple und fünf große Verlagshäuser geraten nach der EU nun auch in den USA in den Kartellverdacht, es drohen empfindliche Strafen – sie hätten die Verbraucher ausgenommen und Amazon benachteiligt.

Mit einem Coup sichern sich die beiden Google-Gründer die strategische Vormachtstellung: Sie sichern sich die Macht durch die Herausgabe neuer C-Aktien ohne Stimmrecht… Zahl der Clicks auf bezahlte Werbeanzeigen hat im Jahresvergleich um 39% zugelegt.

 

Wir hoffen, Sie erhalten mit dieser Zusammenstellung eine interessante Retrospektive auf einige Highlights der vergangenen Wochen. Zugleich wünschen wir ein schönes und erholsames Wochenende.

Ihre AGITANO Redaktion

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.