Regionales

Allgemeinbildende Schulen in Nordrhein-Westfalen mit 2,1 Millionen Schülern

In Nordrhein-Westfalen besuchen im zurzeit laufenden Schuljahr 2.090.619 Schülerinnen und Schüler eine allgemeinbildende Schule (ohne Weiterbildungskollegs). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, sind das 23.282 (−1,1%) weniger als im Schuljahr 2010/11.

652.445 Schülerinnen und Schüler besuchen eine Grundschule, 175.041 eine Hauptschule, 308.860 eine Realschule, 241.131 eine Gesamtschule und 598.762 ein Gymnasium. 1.154 Schülerinnen und Schüler gehen in eine der zwölf neu konstituierten Gemeinschaftsschulen, die am Anfang August 2011 begonnenen Schulversuch „Längeres gemeinsames Lernen – Gemeinschaftsschule“ teilnehmen. Spätestens 2020 werden diese – sofern die gesetzliche Mindestgröße gewährleistet ist – als Sekundarschule geführt, wenn sie nur die Sekundarstufe I, oder als Gesamtschule, wenn sie auch die Sekundarstufe II umfassen. Die nach dem schulpolitischen Konsens für NRW (gemeinsame Leitlinien von CDU, SPD und Bündnis 90/Die Grünen vom 19. Juli 2011) neu zu schaffenden Sekundarschulen gehen ab Schuljahr 2012/2013 an den Start.

In den vorstehenden Zahlen sind auch die Ergebnisse der Verbundschulen enthalten. So werden an Hauptschulen Schüler im Realschulzweig und an Realschulen Schüler im Bildungsgang Hauptschule unterrichtet. Auch diese Schulen im organisatorischen Verbund werden spätestens ab 2020 zu Sekundarschulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.