Baden-Württemberg

Baden-Württemberg: Absatzchancen in Österreich

[Bild: Schloss Schönbrunn in Österreich / wikicommons / Zyance]

Programm für baden-württembergische Unternehmen

Bild: Schloss Schönbrunn in Österreich / wikicommons / Zyance

Unternehmen aus Baden-Württemberg, die in den interessanten und kaufkräftigen Nachbarmarkt Österreich einsteigen möchten, können bei diesem Schritt von einer Initiative der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) Österreich profitieren.

Gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwarzwald-Baar-Heuberg und der IHK Heilbronn-Franken organisiert die AHK das Projekt „Absatzmarkt Österreich – Chancen für baden-württembergische Unternehmen“, das den grenzüberschreitenden Wirtschaftskontakt fördern soll.

Interessenten können sich zunächst in einem kostenfreien und unverbindlichen Workshop einen ersten Überblick über Ablauf und die Konditionen des Projektes und das Marktpotenzial im Nachbarland verschaffen.

In der zweiten Stufe befasst sich ein Betreuer der AHK Österreich intensiv mit den teilnehmenden Unternehmen. Als Repräsentant ihrer Interessen vor Ort vermittelt er potenzielle Geschäftspartner, zudem berät er sie in juristischen Fragen.

Eine Kooperationsbörse im zweiten Halbjahr 2013 in Wien bietet den baden-württembergischen Betrieben dann Gelegenheit, mit für sie interessanten Einkäufern und möglichen Partnern zu verhandeln. Im Nachgang erhalten die Teilnehmer Unterstützung etwa bei der Gründung von Repräsentanzen oder Niederlassungen in Österreich, beim Einholen von Bonitätsauskünften und der Vereinbarung individueller Geschäftstermine.

Mehr Details zu den Österreich-Workshops finden Sie auf der Website der AHK Österreich:
zum Termin in Villingen-Schwenningen am 12. März und
zum Termin in Heilbronn am 13. März.

Anmeldeschluss ist der 5. März.

(DIHK 2013)

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.