Regionales

Bayerischer TourismusArchitekturPreis ‚artouro’ erstmals verliehen

Es zieht so viele Touristen nach Bayern wie noch nie. Allein in den ersten neuen Monaten diesen Jahres sind bereits im Gästebetrieb 63,6 Millionen Übernachtungen registriert worden. Das entspricht einem Plus von 3,6% im Vorjahresvergleich. Um die Tourismusbranche in Bayern weiter zu fördern, wurde nun zum ersten Mal der TourismusArchitekturPreis ‚artouro’ von Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil und dem Vizepräsident der Bayerischen Architektenkammer, Rudolf Scherzer, verliehen. „Gelungene Architektur zieht Gäste an. Deshalb ist sie ein wichtiger Impulsgeber für unseren Fremdenverkehr. Die ausgezeichneten Objekte sind Leuchttürme des Bayerntourismus, die allesamt eine Reise wert sind“, so Minister Zeil. Besonders architektonischer Mut und Weitsicht stand bei der Auswahl der Gewinner im Vordergrund. Aus fast 100 Bewerbungen haben sich am Ende drei Hotels, eine Vinothek, eine Touristinformation und vier Ausflugsziele aus ganz Bayern die Jury überzeugen können. Zukünftig soll der Preis alle zwei Jahre vergeben werden.

Eine Liste der Nominierten und Preisträgern finden sie auf der Homepage der Bayerischen Architektenkammer.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.