Wirtschaft

China will EU ohne Vorbindungen helfen – hoffen lediglich auf Respekt

China hat beteuert, dass es Europa in der derzeitigen Schuldenkrise ohne jegliche Vorbindungen unterstützen und helfen will. Die EU sei für China weiterhin einer der wichtigsten Investitionsmärkte: „China glaubt an die europäische Wirtschaft sowie an die Euro-Zone, unterstützt die Maßnahmen der Europäische Union und des Internationalen Währungsfonds zur Überwindung der Krise und wird auch weiterhin Europa als einen der wichtigsten Investitionsmärkte betrachten. China ist sicher, dass Europa die Kraft und die Weisheit besitzt, um die Krise zu überwinden und die Sicherheit der chinesischen Investitionen zu gewährleisten“, heißt es aus dem chinesischen Außenministerium. Das Handelsministerium ergänzt: „China stellt keine Vorbedingungen bei der Hilfeleistung für die anderen. Wir hoffen bloß auf Respekt, unsere Hilfe ist aufrichtig.“ Man solle daher nicht Chinas Wunsch nach einer schnelleren Anerkennung als Marktwirtschaft durch die EU mit Chinas Hilfsangebot in Verbindung bringen, heißt es. China steht vor der Aufnahme in die Welthandelsorganisation WTO, benötigt zuvor allerdings noch unter anderem seitens der EU die Anerkennung des Status einer Marktwirtschaft. Damit wären dann auch chinesische Lieferanten vor eventuellen protektionistischen Maßnahmen durch europäische Behörden besser geschützt. China verfügt mit 3,2 Billionen Dollar über die höchsten Devisenreserven der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.