Neue Medien

Deutsche Telekom trennt sich von Softwareload

Mit dem Launch von Windows 8 soll es bei Microsoft einschneidende Veränderungen geben. Eine davon ist die Einführung des Windows Store, der ähnlich wie der Mac App-Store funktionieren soll. Diese Ankündigung hat nun die Telekom dazu bewegt, ihr Downloadportal Softwareload abzustoßen.

Der sowieso schon begrenzte Downloadmarkt ist mit dem Erscheinen des Big-Players Microsoft noch einmal ein ganzes Stück enger geworden, daher die frühzeitige Entscheidung der Telekom.

Käufer des Downloadportals ist Nexway EMEA. Durch den Wechsel entstehen laufenden Kunden von Softwareload einige Nachteile, wie bspw. die Übergabe der sämtlicher Nutzer- und Rechnungsdaten an Nexway und der Wegfall von Lizenzschlüsseln.

(sm)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.