Technologie

Durchbruch bei kompakten, energiesparenden Kläranlagen im Containerformat

Das einstige Start-Up-Unternehmen Epuramat (Luxemburg) sieht sich vor dem Durchbruch mit seinen kompakten und energiesparenden Kläranlagen im Containerformat. Die Anlagen lassen sich innerhalb weniger Tage installieren und benötigen, ausreichend für eine Bevölkerungsgruppe von 300 Personen, lediglich sieben Kilowatt Strom. Die Kläranlagen arbeiten ohne chemische Hilfsmittel, so dass das den europäischen und nordamerikanischen Normen entsprechend gereinigte Wasser direkt in Flüsse und Bäche geleitet oder sofort zur Bewässerung eingesetzt werden kann. Das Potenzial ist besonders für dünn besiedelte Gebiete enorm, aber auch bei schlecht ausgebauten Infrastrukturen wie beispielsweise in Indien. Ein bedeutendes Zukunftsfeld sieht Epuramat auch in der Reinigung von Wasser, das mit Erdöl verschmutzt ist. Hierfür benötigt die Firma aktuell eine Kapitalerhöhung von vier Millionen Euro und sucht einen oder mehrere Investoren.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.