Technologie

EADS plant Öko-Concorde mit vierfacher Schallgeschwindigkeit

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS (Airbus-Mutter) will zusammen mit japanischen Partnern einen umweltfreundlichen Überschall-Passagierjet mit bis zu vierfacher Schallgeschwindigkeit entwickeln. Damit ließe sich die Strecke Paris-Tokio in nur zweieinhalb Stunden zurücklegen. Der superschnelle Verkehrsjet mit dem Arbeitsnamen ZEHST (Zero Emission High Supersonic Transport) soll 100 Passagiere in rund 32 Kilometer Höhe mit 4.200 Stundenkilometern transportieren. Dabei sollen drei verschiedene Antriebe kombiniert werden. Per Biosprit soll es auf fünf Kilometer Höhe gehen, wo dann für ein paar Minuten Raketentriebwerke die notwendige Beschleunigung auf Überschall besorgen, bevor dann im Überschallflug die speziellen Staustrahltriebwerke gezündet werden können, so genannte Ramjet-Triebwerke, die mit Wasserstoff betrieben werden. Das Prokekt könne in 30 bis 40 Jahren realisiert werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.