Wirtschaft

Fehlendes Vertrauen Hauptursache für schlechtes Weltwirtschaftsklima

Laut einer Umfrage des Münchner Wirtschaftsforschungsinstituts ifo ist das fehlende Vertrauen in die Wirtschaftspolitik des eigenen Landes die Hauptursache für das eingetrübte Weltwirtschaftsklima. Im Rahmen der Erhebung hat das Ifo-Institut zusammen mit der Internationalen Handelskammer in Paris (ICC) mehr als 1.000 Experten aus 119 Ländern befragt. Als weitere Hauptprobleme wurden die öffentlichen Haushaltsdefizite und die hohe Arbeitslosigkeit angeführt. Die Sorge vor einer hohen Inflation rutschte dagegen weltweit vom zweiten auf die sechste Stelle ab.

Der entsprechende ifo-Weltwirtschaftsklimaindex ist von 97,7 Punkten im dritten Quartal auf nun 78,7 Punkte zurückgegangen. Der langjährige Durchschnitt liegt bei 96,9 Punkten. Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn: „Für die Verschlechterung waren zum einen die ungünstigeren Einschätzungen zur gegenwärtigen Lage und mehr noch die Erwartungen für die nächsten sechs Monate maßgeblich.“ Das Weltwirtschaftsklima wird damit von den Befragten so schlecht eingeschätzt wie zuletzt vor zwei Jahren. Die Ergebnisse würden die schwierige Situation der Weltwirtschaft belegen, so Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.