Regionales

Förderung: Modernisierung der Bahnhöfe Hessens

Bis 2019 sollen 93 Bahnhöfe in ganz Hessen modernisiert und ausgebaut werden. Zu diesem Zweck wurde von der Landesregierung in Zusammenarbeit mit der DB, Rhein-Main-Verkehrsverbund, Nordhessischer Verkehrsverbund und Verkehrsverbund Rhein-Neckar eine Investitionssumme von insgesamt 258 Millionen Euro vereinbart, die Höchste die jemals für den Ausbau von Bahnhöfen bereit gestellt wurde. Der hessische Minister für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Dieter Posch, sagte zu dem Anlass, dass vor allem die Reisenden von der Invesititon in die Infrastruktur der Bahnhöfe profitieren werden und wendet sich an die Kommunen: „Dies ist Angebot und Chance für die Kommunen, sich zu beteiligen und die Maßnahmen zu komplettieren“. Die Bahn wird insgesamt 129 Millionen Euro für das Projekt bereit stellen, das Land 84 Millionen. Es ist vorgesehen, dass die Verbünde gemeinsam mit den Kommunen 45 Millionen Euro als Aufgabenträger stellen. Vor allem der Bau von Aufzügen, Rampen und Zuwegen ist vorgesehen. Minister Posch gibt an, dass die Infrastrukturmaßnahmen vor allem durchgeführt werden, um der zukünftigen demographischen und wirtschaftlichen Entwicklung gerecht zu werden. „Die finanziellen Aufwendungen des Landes von rund 84 Millionen Euro sind umso bedeutender, da durch das erklärte Ziel der hessischen Landesregierung des Schuldenabbaus Schwerpunkte gesetzt werden“

Eine Liste der Bahnhöfe die umgebaut werden sollen finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.