Wirtschaft

Geflügelhändler Wiesenhof fliegt wegen Tierquälerei aus der Schweiz raus

Der größte deutsche Geflügelfleischhersteller Wiesenhof kämpft mit seinem Image: Ein Fernsehbeitrag des Ersten Deutschen Fernsehens ARD (siehe Video) hatte besorgniserregende Szenen einer exzessiven Tierquälerei bei Wiesenhof-Zulieferern gezeigt. Nun haben die drei größten Schweizer Supermarktketten Migros, Coop und Denner auf den Skandal reagiert und in einer ersten Konsequenz das Unternehmen boykottiert. Wiesenhof hat bereits bestätigt, dass der ARD-Beitrag zu den Abbestellungen geführt habe und bemüht sich um Wiedergutmachung: „Wir stehen mit den Händlern im konstruktiven Dialog um eine Wiedereinlistung nach entsprechender Abstimmung eines Maßnahmenplans.“ Wiesenhof habe zudem die Konsequenzen aus dem veröffentlichten Bericht und der Empörung der Öffentlichkeit gezogen und die internen Kontrollen verschärft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.