Neue Medien

Google investiert erstmals mehr Geld in Lobbyarbeit als Konkurrent Microsoft

Der US-Internetriese Google (Umsatz 2010: 29,3 Mrd. Dollar, Netto-Gewinn: 8,5 Mrd., Gesamtverbindlichkeiten: 11,6 Mrd.) hat seine Ausgaben für die Beeinflussung der Politik in Washington (Lobbyarbeit) im zweiten Quartal 2011 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 54% auf 2,1 Millionen Dollar gesteigert. Damit hat es in diesem Bereich auch erstmals den Konkurrenten Microsoft überholt. Die Zahlen sind das Ergebnis einer Untersuchung der Geschäftspraktiken von Google durch die US-Regierung, die auf Antrag des Konkurrenzunternehmens eingeleitet worden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.