Wirtschaft

Höchste Anzahl an Erwerbstätigen seit Wiedervereinigung

Von wegen Sommerloch. Die Zahl der Erwerbstätigen ist im zweiten Quartal auf seinen höchsten Stand seit 21 Jahren geklettert. Laut dem Statistischen Bundesamt waren rund 41 Millionen Menschen zwischen April und Juni in Deutschland beschäftigt. Im Vorjahresvergleich entspricht das einem Wachstum von 1,4%. Wenn saisonale Schwankungen außen vor gelassen werden, ist es immer noch ein Plus von 0,4% gegenüber 2010. Vor allem in den Dienstleistungsbereichen und bei den Unternehmensdienstleistern ist die Anzahl der Erwerbstätigen jeweils um 388.000 und 259.000 im Vorjahresvergleich gewachsen. Aktuell waren im Juli 2,9 Millionen Menschen arbeitslos, 247.000 weniger als noch im Vorjahr. Nach vorläufigen Berechnungen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung beläuft sich das gesamtwirtschaftliche Arbeitsvolumen im zweiten Quartal auf 13,7 Milliarden Arbeitsstunden (+1,6%).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.