Wirtschaft

Informationsdienst Wirtschaft, Energie und Unternehmen: 23.08.2011

S&P Chef geht – Abspaltung vom Mutterkonzern im Gespräch
Turbulente Zeiten bei der Führungsschicht der berühmt, berüchtigten Ratingagentur Standarts & Poors. Deven Sharma, seit 2007 Präsident von S&P, will die Firma bis zum 12. September diesen Jahres verlassen. Der Grund dafür, sollen Umstrukturierungen innerhalb der Firma und Konflikte mit den Aktionären sein. S&P war erst vor kurzem wegen der Abstufung der US-Bonität am 5. August harsch kritisiert worden
(vollständiger Artikel: hier).

Die Kaufmaßnahmen der EZB wachsen über 110 Mrd. Euro
Die europäischen Markthüter greifen weiter in den Geldmarkt ein. Vorherige Woche hat die Europäische Zentralbank (EZB) 14 Milliarden Euro an Staatsanleiten gekauft. Damit hat die EZB seit Ende Mai über 110 Milliarden Euro für die Unterstützung der kriesengebeutelten EU-Länder ausgegeben. Vor zwei Wochen waren es noch 22 Milliarden Euro und es wird erwartet, dass sich das Volumen der Einkäufe von Woche zu Woche verringern wird.
(vollständiger Artikel: hier).

Miele verzeichnet Rekordumsätze, will in die Medizintechnik einsteigen
Der weltweit agierende Haushaltsgerätehersteller Miele hat „erfreuliche“ Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2010/2011 veröffentlicht. Das Umsatzvolumen ist im Vorjahresvergleich um vier Prozent auf 2,95 Milliarden Euro angestiegen. Das ist der größte Firmenumsatz seit der Gründung der Firma 1899. Der Umsatz im Heimatland Deutschland wuchs um drei Prozent auf 865 Millionen Euro an und bildet einen beständigen Anteil am weltweiten Umsatz in Höhe von 29,6%. Insgesamt wuchs der Umsatz im Ausland um 4,6% auf 2,06 Milliarden Euro. Der Hausgerätehersteller will sich jedoch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen und stößt in neue Branchen vor.
(vollständiger Artikel: hier).

Videoportal Hulu zum Verkauf – Google und Amazon interessiert
Hulu ist eine Videoplatform, die einen kostenlosen Video-on-Demand-Service für Internetnutzer anbietet. Dort ist es möglich, amerikanische Fernsehserien und Spielfilme durch ein Flash Video-Format anzusehen. Jetzt soll Hulu verkauft werden und die großen Internet-Firmen stehen schon bereit. Es wird erwartet, dass Google, Yahoo, Amazon und der amerikanische Fernsehsatellitenbetreiber DirecTV Gebote für das Videoportal abgeben werden.
(vollständiger Artikel: hier).

Fußgängerzonen: Standort für Mittelständischen Einzelhandel
Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie hat heute eine Studie zum „Innerstädtischer Verkehr und Handel in Klein- und Mittelstädten“ veröffentlicht. Das zentrale Thema der Studie ist die Fußgängerzone und wie diese den Verkehr und Handel in den Städten aufwerten kann. Aus ihr geht hervor, dass die Präsenz einer attraktiven Fußgängerzone Branchen wie dem Tourismus oder Einzelhandel äußerst zu Gute kommen können.
(vollständiger Artikel: hier).

BW: Trinkwasser wird kontinuierlich Teurer
Die für den Menschen essenzielle Flüssigkeit wird in Baden-Württemberg immer teurer. Die Erhebung der Wasser und Abwasserentgelte des Statistischen Landesamts von Baden-Württemberg ergab, dass der Trinkwasserpreis im Vergleich zum letzten Jahr um drei Cent auf rund 1,94 Euro pro Kubikmeter (1.000 Liter) angestiegen ist. Leitungswasser ist aber immer noch eine gute Alternative zu billigen Mineralwasser aus dem Geschäft.
(vollständiger Artikel: hier).

Google+:83% der User nicht aktiv – Facebook und Twitter wachsen stark
Der schnelle Aufstieg von Google+ hat viele Beeindruckt. Das Soziale Netzwerk konnte fast 10 Millionen registrierte User vorweisen obwohl es noch nicht einmal die Beta-Phase erreicht hatte. Jedoch soll die schnell wachsende Internet-Metropole in Wahrheit eine Geisterstadt sein. Währenddessen sind die Wachstumsahlen bei Facebook und Twitter in den letzten Monaten auf einem Rekordhoch.
(vollständiger Artikel: hier).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.