Regionales

Kongress über die Landwirtschaft in ländlichen Gebieten

Die künftige Rolle der Landwirtschaft im ländlichen Raum will Landwirtschaftsminister Brunner im Rahmen eines agrarpolitischen Fachkongresses in Landshut mit zahlreichen Experten erörtern. „Der ländliche Raum und die Landwirtschaft haben in den vergangenen Jahrzehnten einen atemberaubenden Wandel durchlebt“, so der Minister. Die Dörfer verändern ihr Gesicht, die Bauern werden immer weniger, gleichzeitig wachsen die verbleibenden Höfe und der Wettbewerb um die Flächen wird größer. Weltweit nimmt die Bedeutung der Landwirtschaft zu – nicht zuletzt durch den stetigen Anstieg der Weltbevölkerung.

Aber auch die Bekämpfung des Klimawandels sowie der Erhalt der Lebensgrundlagen und der Biodiversität stellen große Herausforderungen dar. Die sich aus diesen Entwicklungen ergebenden Perspektiven und Konsequenzen für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum in Bayern wird der Minister bei dem Kongress am 2. März in den Bernlochner-Stadtsälen in Landshut mit Betroffenen, Vertretern der Verbände, der Wissenschaft, der Politik sowie der Europäischen Kommission diskutieren. Brunner: „Wir müssen und werden uns diesen gewaltigen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam stellen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.