Wirtschaft

Kooperation bei E-Autos zwischen Siemens und Volvo

Siemens und Volvo haben eine Kooperation bei Elektroautos beschlossen. Im Zentrum stehen dabei die Entwicklung von elektrischer Antriebstechnik, Leistungselektronik und Ladetechnik sowie die anschließende Integration der Systeme in den Fahrzeugtyp „Volvo C 30 Electric“. Das erste Fahrzeug diesen Typs mit Siemens-Elektromotoren soll bereits Ende diesen Jahres die ersten Straßentests absolvieren. Ab Ende 2012 sollen dann die ersten 200 Fahrzeuge Siemens als Testflotte zulaufen, um die E-Autos unter realen Bedingungen zu prüfen. Die Siemensmotoren verfügen über eine Leistung von 108 Kilowatt bei einem maximalen Drehmoment von 220 Newtonmetern. Von Seiten Siemens wurde die Kooperation mit Volvo als ein Meilenstein bei der Entwicklung hochwertiger Systeme für die spätere Serienproduktion von Elektroautos gewürdigt. Die Kernkompetenzen beider Unternehmen in der Elektromobilität würden sich gut ergänzen. Siegfried Russwurm, CEO der Siemens-Sektors Industry: „Unser Ziel ist es, Siemens mit Lösungen außerhalb und innerhalb der elektrischen Fahrzeuge als globalen Systemanbieter zu etablieren. Wir verstehen uns als umfassenden Wegbereiter der Elektromobilität.“ Siemens verfügt bereits über langjährige Erfahrungen mit elektrischen Antrieben bei der Bahn und bei Hybrid-Bussen im öffentlichen Nahverkehr. In einem Feldversuch mit E-Autos wird auch seit einem Jahr bereits das Zusammenspiel von Fahrzeugen und Stromnetzen getestet. Und bereits vor 106 Jahren hatte Siemens 1905 in Berlin ein Elektro-Taxi präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.