Regionales

Millionenförderung für Wirtschaftsinformatik an der Universität Augsburg

Am Freitag, den 21. Oktober 2011, wird auf dem Campus der Universität Augsburg der Neubau des „Zentrums für IT-basierte, technische Dienstleistungen" (ZITDL) eingeweiht. Der Neubau wurde mit rund vier Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II gefördert. In dem Wissenschaftszentrum werden sowohl die Drittmittelforschung der Augsburger Wirtschaftsinformatik als auch die Aktivitäten der neu eingerichteten deutschlandweit ersten Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik untergebracht. Für diese Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik stellt der Freistaat zudem fünf Millionen Euro zur Verfügung. Die Mittel stammen aus der Zukunftsinitiative „Aufbruch Bayern“. Während des Festakts findet auch die Preisverleihung „Deutschland – Land der Ideen“ statt.

An der Universität Augsburg wird derzeit auch das zukunftsweisende Projekt „AUGSBURG Innovationspark“ realisiert, zu dem auch die Fraunhofer-Projektgruppe Wirtschaftsinformatik zuzurechnen ist. Mit einem Investitionsvolumen von bis zu 500 Millionen Euro entsteht hier in den nächsten Jahren in der direkten Nachbarschaft zur Universität Augsburg ein „Sciencepark“, beziehungsweise „Engeneering Campus“. Als Nukleus fungiert dabei die Ansiedelung von zwei Fraunhofer-Forschungsinstituten und eines des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Zusätzlich entsteht das Technologiezentrum Augsburg, das als Schaltstelle für die Transmission des gewonnen Wissens in die Unternehmen fungiert. Im Verbund mit innovativen Unternehmen in den Bereichen Ressourceneffizienz, Mechatronik und Faservebundwerkstoffen (Carbon) soll sich aus dieser Forschungs- und Entwicklungslandschaft zum einen das „Bayerische Zentrum für Ressourceneffizienz“ entwickeln, sowie aufgrund der engen Verzahnung von Wissenschaft und Forschung mit der industriellen Produktion das „Carbon Valley im Lechtal“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.