Wirtschaft

Nachrüstung mit Partikelfiltern wird ab 2012 wieder gefördert

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Neuauflage für die Bundesförderung der Nachrüstung mit Partikelfiltern gebilligt. Das entsprechende Förderprogramm hatte es bereits in den Jahren 2009 und 2010 gegeben. Für das Jahr 2012 stehen nun wieder 30 Millionen Euro für das Programm zur Verfügung. Damit können rund 90.000 Nachrüstungen gefördert werden.

Das Nachrüstung von Dieselfahrzeugen mit Partikelfiltern trägt dazu bei, den gesundheits- und klimaschädlichen Partikelausstoß zu senken und die Luftqualität insbesondere in den Innenstädten von Ballungsgebieten zu verbessern. Nachgerüstete Fahrzeuge erhalten auch eine günstigere Umweltplakette und können, je nach Plakette und Ausgestaltung der Umweltzone, auch weiterhin in Umweltzonen einfahren. Diesel-Pkw und leichte Nutzfahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen erhalten für die Nachrüstung einen Zuschuss in Höhe von 330 Euro. Entsprechende Rußfilterkats gibt es ab rund 600 Euro, zuzüglich 50 Euro Einbaukosten. Die verwaltungsmäßige Abwicklung des Förderprogramms wird von dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) übernommen.
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.