Regionales

Staatssekretärin Zinke vereinbart weitere Projekte mit Moskau anlässlich der Berliner Tage in Moskau

Die Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Familie, Claudia Zinke, vereinbarte während der Berliner Tage in Moskau weitere Projekte zur Stärkung der Kooperationen im Bereich Jugend und Bildung. Ziel ist, weiterhin durch einen intensiven Austausch insbesondere Jugendlichen und jungen Erwachsenen die jeweils andere Metropole näher zu bringen. Mit dem Departement für Bildung wurde eine Vereinbarung unterzeichnet, die die Weiterentwicklung von Schulpartnerschaften, Lehrerweiterbildung für Russisch und Deutsch sowie die Zusammenarbeit in der beruflichen Bildung fördern soll.

Während ihres Aufenthaltes besuchte Claudia Zinke eine Schule und eine Jugendeinrichtung. Unter der Verantwortung der beiden Jugendverwaltungen wurde unter www.berlin-moskau.de ein gemeinsamer Blog gestartet. Zusätzlich fanden Gespräche mit der Moskauer Verwaltung zur weiteren Kooperation statt. „Ich freue mich sehr, dass wir die Städtepartnerschaft gerade im Bereich Jugend und Bildung weiterhin lebendig gestalten. Die Begegnung junger Menschen aus Moskau und Berlin zu fördern ist eine gute Basis für den Forbestand dauerhafter Beziehungen. Sie sind eine wertvolle Investition in die Zukunft“, so Claudia Zinke.

Die Berliner Tage in Moskau fanden zur Feier der 20-Jährigen Städtepartnerschaft zwischen den beiden Metropolen statt. Im November werden die Moskauer Tage in Berlin gefeiert. Bereits seit Beginn der Städtepartnerschaft haben sich die Bildungs- und Jugendverwaltung in der Städtepartnerschaft engagiert.

 

Quelle: Beate Stoffers

Berlin.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.