Energie & Umwelt

Windenergie weltweit 160 GW, 38 GW neu installiert in 2009

Ende 2009 waren weltweit 158,5 GW an Windenergie installiert. Eine Studie der HSH Nordbank geht davon aus, dass sich die Leistung bis 2019 auf 600 GW mehr als verdreifachen wird. Allein in dem Boomjahr 2009 kamen 38.343 MW hinzu (ein modernes AKW hat 1.000-1.500 MW). Davon entfielen auf China 36%, USA 26,1%, Spanien 6,4%, Deutschland 5,0% etc. Wichtige Wachstumsmärkte innerhalb Europas sind vor allem Skandinavien, Portugal und Frankreich. Allein China verdoppelte 2009 mit einer Neuinstallation von 13,8 GW seine Kapazitäten auf insgesamt 25,8 GW. Die größten Anbieter am Weltmarkt waren 2009: Vestas (Dänemark) 12,5%, GE (USA) 12,4%, Sinovel (China) 9,2%, Enercon (Deutschland) 8,5% und Goldwind (China) 7,2%. Insgesamt wurde 2009 doppelt so viel Stromerzeugungskapazität aus Windkraft an die Netze genommen wie 2007, der Wert aus dem Jahr 2008 wurde um rund 50 % übertroffen. Die Wachstumszahlen aus 2009 dürften indes jedoch dieses Jahr nicht übertroffen werden: Der Branche macht einerseits eine Windflaute zu schaffen, maßgeblicher ist jedoch die Zurückhaltung der Banken bei der Finanzierung neuer Projekte. Dennoch betrug die neu Installierte Leistung im ersten Halbjahr 2010 in Deutschland bereits 659,18 MW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.