Wirtschaft

Ackermann Nachfolge bei Deutsche Bank wird wohl indisch-deutsche Doppelspitze

Bei der Deutschen Bank läuft alles auf eine neue deutsch-indische Doppelspitze hinaus. Der Vertrag vom jetzigen Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann wird 2013 auslaufen. Bereits seit einiger Zeit wird intensiv nach einem Nachfolger gesucht. Lange Zeit standen die Zeichen der Zeit auf den ehemaligen Chef der deutschen Bundesbank, Axel Weber. Dieser hatte jedoch Anfang des Monats überraschend angekündigt, zunächst als Vizepräsident und ab 2013 dann als Verwaltungsratschef (Aufsichtsratsvorsitzender) zu der schweizer Großbank UBS wechseln zu wollen. Nun scheint man sich in der Deutschen Bank auf eine Alternative geeinigt zu haben: eine Doppelspitze aus dem gebürtigen indischen Investmentbanker Anshu Jain (48), dem jedoch keine guten Verbindungen in die deutsche Politik und mangelnde hiesige Sprachkenntnisse nachgesagt werden, und Jürgen Fitschen (63), der diese Lücken dann offenbar ergänzen soll.

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.