Wirtschaft

Daimler-Manager soll Commerzbank zurück auf die Überholspur führen

Daimler-Manager Stephan Engels (49) wird neuer Finanzvorstand der krisengeschüttelten Commerzbank. Engels, der bei Daimler bislang in der zweiten Führungsriege angesiedelt war, tritt seinen Posten als Nachfolger von Eric Strutz zum 1. April 2012 an. Engels kann auf eine langjährige Erfahrung im Finanzdienstleistungsgeschäft zurückblicken: Bis 2007 war der Wirtschaftswissenschaftler Finanzvorstand der DaimlerChrysler Bank und von DaimlerChrysler Financial Services. Seit 2007 ist er für die Finanzen der Mercedes-Sparte (Pkw und Nutzfahrzeuge) zuständig und leitet zudem die Bilanz- und Controlling-Abteilung des Konzerns.

Eric Strutz (46) hatte im August angekündigt, nach sieben Jahren im Amt eine berufliche Pause einlegen zu wollen: „Ich hatte nie die Zeit, mich so um meine Familie zu kümmern, wie ich es gerne getan hätte.“

Deutschlands zweitgrößte Bank steht vor einer großen Aufgabe: Um die im Oktober erhöhte Eigenkapitalvorschrift von 9% zu erreichen, muss die Commerzbank bis Mitte 2012 rund 5 Milliarden Euro auftreiben. Die Kapitallücke soll dabei aus eigener Kraft geschlossen werden: Dafür können entweder die Rücklagen erhöht, neue Aktien ausgegeben oder Risiken abgebaut und Sparten verkauft werden. Commerzbank-Chef Blessing will einen entsprechenden Mix aus diesen Möglichkeiten in einem Maßnahmenpaket vorlegen, um eine erneute Hilfe durch den Staat zu vermeiden.

Die Bank hatte erst im Juni eine Kapitalerhöhung um elf Milliarden Euro durchgeführt und damit einen Großteil ihrer Verbindlichkeiten beim Staat zurückbezahlt. Der Bund hatte die Bank Anfang 2009 mit 18,1 Milliarden Euro an stillen Einlagen gerettet. Bis heute hält der Staat zudem noch 25% plus eine Aktie an der Bank.
 

 

ElSchnuppero

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.